Fil d'Ariane :  

Nachdiplomstudium

Auf Anfrage führt die HTA-FR Kurse in Theorie und Praxis und/oder Nachdiplomkurse im Kompetenzbereich des Studiengangs Chemie durch.

 

Heutzutage stellt die Weiterbildung einen nicht mehr wegzudenkenden Bestandteil unseres Berufslebens dar. Nachdiplomstudien gehören heute zum festen Programm einer Fachhochschule.

Die HTA-FR verfügt über umfangreiche Kompetenzen in den Bereichen industrielle und computergestützte Chemie und bietet in Zusammenarbeit mit dem Chemiestudiengang der École d'ingénieurs de Genève (EIG) einen Nachdiplomkurs auf dem Gebiet der chemischen Industrie an.

Die Ausbildung besteht aus mehreren Modulen, wovon, je nach Wahl, entweder alle oder nur einzelne absolviert werden können. Jedes Modul entspricht 2 bzw. 4 ECTS-Punkten.

 

Diese Ausbildung ist eine einzigartige Gelegenheit:

  • um sich in einem Bereich der industriellen Chemie zu perfektionieren oder
  • um ein HTL-Diplom in ein FH-Diplom umzuwandeln (dazu sind 16 ECTS-Punkte nötig).

 

Der Nachdiplomkurs bietet:

  • Themen, welche den aktuellen Bedürfnissen und Anforderungen der Industrie entsprechen,
  • ein einzigartiges Konzept: Diskussionen zwischen Spezialistinnen und Spezialisten aus der Industrie und Anlagelieferanten, die Dozierenden fungieren als Mediatorinnen und Mediatoren.

 

Für weitere Informationen: Fachhochschule Westschweiz