Fil d'Ariane :  

Die Ausbildung in Architektur

Der Architektur-Studiengang wurde vom Bund akkreditiert und entspricht den schweizerischen und europäischen Hochschulstandards. Das Studium zeichnet sich besonders durch seine Praxisnähe aus. Die Entwurfslehre verleiht Forschung und Ausbildung eine klare Struktur.

 

Architektinnen und Architekten verbessern mit ihrem feinen Gespür für Emotionen unseren Lebens­raum. Sie entwickeln und realisieren Projekte in natürlicher oder gebauter Umwelt. Der Beruf verlangt nicht nur Kreativität und Fingerspitzengefühl, sondern auch Eigenverantwortung und Kosten­bewusstsein. Das Architektur­projekt steht immer im Mittelpunkt des Geschehens und wird von den Architektinnen und Architekten in enger Zusammenarbeit mit Bauführerinnen und -führern und weiteren Fach­personen aus dem Berufsstand entwickelt und verwirklicht. Die Arbeit ist interdisziplinär und betrifft den Menschen und seine Beziehung zur Umwelt im weiteren Sinne (Geschichte, Kunst, Literatur). Besonders wichtig ist auch die Gewandtheit im Umgang mit Menschen.

 

Berufliche Perspektiven

 

Architektinnen und Architekten:

  • arbeiten in Architekturbüros, in denen sie Erfahrungen sammeln, ihre Arbeitsmethoden optimieren und Projekte in Teamarbeit realisieren
  • machen sich nach einigen Berufsjahren selbständig, um Projekte oder einzelne Leistungen im eigenen Architekturbüro realisieren zu können
  • nehmen an Architekturwettbewerben teil. Gewonnene Wettbewerbe sind ein ideales Sprungbrett für die Berufskarriere.
  • arbeiten im öffentlichen Dienst, in Hochbau- und Stadtplanungsämtern
  • spezialisieren sich in Nachdiplomstudiengängen, zum Beispiel in den Bereichen Umnutzung und Denkmalpflege oder Städtebau und Raumplanung
  • arbeiten weltweit für grosse internationale Unternehmen und in Entwicklungsländern im Rahmen von Kooperationsprojekten.

Website des Studiengangs Architektur

 

Laden Sie unsere Broschüre "Architektur" herunter

 

Stundenplan Architektur 2016/2017