Jean-Christophe Majo, ehemaliger Student in Bauingenieurwesen

« Für einen Romand mit begrenzten Sprachkenntnissen war ein zweisprachiges Studium an der HTA-FR auf den ersten Blick sicherlich eine erschreckende Herausforderung. Im Rückblick war diese Challenge jedoch nicht so komplex wie gedacht und 100 Prozent wertvoll. Das Programm ist so strukturiert, dass wir Schritt für Schritt – erst durch Kurse, dann mit Projekten – mit der anderen Sprache umgehen lernen. Dazu herrscht eine positive Atmosphäre im Studium: kleinere Klassen, unterstützende Lehrer, ein breiteres soziales Netz an der HTA-FR mit Studenten aus anderen Fachgebieten usw.

Beim Studienabschluss fühlte ich mich bestimmt nicht ganz zweisprachig. Trotzdem bin ich mit einer sicheren Basis und mit Selbstvertrauen ins Berufsleben eingestiegen.

Damit wird die Peitsche zum Zuckerbrot. Arbeitgeber suchen ständig nach Fachleuten mit Sprachkenntnissen, was meine Arbeitsmöglichkeiten erweitert hat. So durfte ich einen motivierenden Job wählen. Obwohl ich in der französischen Schweiz arbeite, kommen meine zweisprachigen Kenntnisse auf wöchentlicher Basis zum Einsatz – durch Zusammenarbeit mit Kollegen, Business Partnern und Kunden in anderen Sprachgebieten. Dazu ist es auch im persönlichen Leben ein Vorteil. Dank Zweisprachigkeit habe ich mich mit Deutschsprachigen befreundet und es hilft immer beim Reisen. Long story short: es lohnt sich! »

15 juin 2023
En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l'utilisation de cookies pour améliorer votre expérience utilisateur et réaliser des statistiques de visites. Lire les mentions légales