Header Humantech

Die heutige Wissenschaft, unter dem Einfluss der allgegenwärtigen Informations- und Telekommunikationstechnologien, macht grundlegende soziale und wirtschaftliche Änderungen durch. Auf Grund dieser Entwicklung muss sich unsere Gesellschaft unterschiedlichen strategischen Herausforderungen stellen.

Ziele

Hauptziel des Institutes HumanTech ist die Verbesserung der menschlichen Lebensqualität und des Wohlbefindens mittels innovativer Technologien. Deren Einsatz soll das Individuum in seiner Einzigartigkeit, wie auch als Mitglied einer zunehmend dynamischen, mobilen und globalisierten Gesellschaft stärken und fördern. Das Institut forscht im Hinblick auf die Schaffung einer sogenannten «Smart Society». Dieses Konzept einer intelligenten Gesellschaft versteht sich als eine symbiotische Entwicklung von Gesellschaft und Technologie, um Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zur Steigerung der Lebensqualität zu finden. Im Vordergrund stehen interdisziplinäre und transdisziplinäre Lösungsansätze sowie die Förderung von Partnerschaften zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor.

Kernkompetenzen

Das HumanTech Institute konzentriert seine Forschung auf den fachübergreifenden Schnittbereich zwischen den Ingenieur-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften. Die vom Institut entwickelten Produkte  entsprechen folgenden gesellschaftlichen Fragen:

  • Alterung der Bevölkerung, längere Lebenserwartung,
  • Körperliche, geistige und soziale Verfassung der Gesellschaft
  • Nachhaltiger Umweltschutz
  • Innovative, partizipative, sichere, solidarische und gegenüber Mitmenschen und Wirtschaft verantwortungsvolle Gesellschaftsmodelle
  • Universelle und zuverlässige Dienstleistungen mit transparentem und offenem Zugang zu Ressourcen und globalen Daten.

Unterlagen

Publikationen


Nützliche Links


Die HTA-FR auf einen Blick

Kontakt

Elena Mugellini
Responsable d'institut

Büro
D20.17

Tel.
+41 26 429 68 70

E-Mail
elena.mugellini@hefr.ch

Forschungsschwerpunkte

Das institute HumanTech fokussiert seine Forschung auf den fächerübergreifenden Schnittbereich zwischen den Ingenieur-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften mit folgenden Forschungsschwerpunkten:

Advanced Interfaces and Smart Spaces

Diese Achse steht im Zusammenhang mit dem Design und Entwicklung intelligenter Alltagstechnologien, die sensibel auf die Anwesenheit von Menschen reagieren und das menschliche Wohlbefinden verbessern können, indem sie es den Menschen ermöglichen, nahtlos, vertrauenswürdig und natürlich mit ihrer Umwelt zu interagieren.

Data Sciences and Human Analytics

Diese Achse bezieht sich auf den Prozess der Modellierung, Abfrage, Visualisierung und Transformation von Daten mit dem Ziel, nützliche Informationen hervorzuheben, Schlussfolgerungen vorzuschlagen und die Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Product and Service Design

Diese Achse bezieht sich auf das Design und die Entwicklung hochwertiger interaktiver Systeme und Produkte, die mit den Menschen und ihren Lebensweisen kompatibel sind. Die Anwendungsbereiche unserer Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten umfassen: "Home and Entertainment", "Office and Business", "Nomadentum und Mobilität", "Gesundheit und Wohlbefinden", "Smart City".


kein Anlass


keine News

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen. Rechtliche Hinweise lesen