Diese Woche stellte Jacques Robadey, der Projektleiter und Professor an der HTA-FR, die letzten Entwicklungen des Projektes an Freiburger Nachrichten vor.

Das im Jahr 2019 lancierte Projekt Fri Loranet ist von drei Forschungsinstituten (Energy/iSIS/iCoSys) der Hochschule für Technik und Architektur sowie einem Konsortium von acht privaten und öffentlichen Freiburger Unternehmen getragen. Unterstütz das Ganze wird von der Neuen Regionalen Politik des Kantons. Ziel dieses Projektes ist es, basiert auf den modernen Technologie LoRa (Long Range) neue Dienste für die Agglomerationen von Freiburg und Bulle zu entwickeln, damit diese die neuen demografischen Herausforderungen besser bewältigen können. 

Lesen Sie den ganzen Artikel hier.

Weitere Informationen zum Projekt NRP Fri Loranet

12. August 2020