In Kürze

Architektur und Energie

Sandra Rihs
Kompetenzinventar

Januar 2022 - Januar 2023

Methode zur Übertragung von Daten denkmalgeschützter Gebäude in ein Modell, welches den BIM-Anforderungen entspricht und die Nachhaltigkeitsindikatoren mit einbezieht.

Diese Forschungsarbeit befindet sich an der Schnittstelle der Bereiche digitales Bauen, Renovierung und nachhaltige Entwicklung. Sie wird als Fallstudie am Beispiel eines denkmalgeschützten Gebäudes einer Industriebrache in Freiburg – der «Grauen Halle» – durchgeführt. In einem ersten Schritt wird eine Hypothese zur Methode erarbeitet und an einem Raum des Fallstudienobjekts getestet. Der Prozess verläuft iterativ und wird schlussendlich am gesamten Gebäude verfeinert.

Ziel des Projekts BIM-Ren ist es, eine exemplarische und umfassende Methode für einen effizienten und präzisen Datenfluss zwischen den verschiedenen Akteuren des Bauwesens bereitzustellen.

Die Best Practices für eine breitere Anwendung sowie ein virtuelles Modell der Grauen Halle werden für ein breites Publikum zur Nutzung zur Verfügung gestellt.

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen. Rechtliche Hinweise lesen