Die Hochschule für Gesundheit Freiburg (HEdS-FR) und das HumanTech Institute der HTA-FR haben das Digital Health and Care Competence Center (DHC3) lanciert, ein Kompetenzzentrum für interdisziplinäre Innovation in den Bereichen Gesundheit und Pflege.

Seit einigen Jahren arbeiten die beiden Hochschulen eng zusammen, um ihr Wissen auszutauschen, eine gemeinsame Sprache zu entwickeln und Innovationen in der Forschung, in der Lehre und im Wissens- und Technologietransfer mit Partnern in der Praxis und in Unternehmen voranzutreiben. Die Studierenden der HEdS-FR und der HTA-FR sind selbst Nutzniesser und Mitverfasser dieser neuen Ansätze.
Das DHC3 wurde ins Leben gerufen, um besser auf die gesellschaftlichen Herausforderungen zu reagieren, die durch den demografischen Wandel und die Digitalisierung der personenbezogenen Dienstleistungen entstehen. Das Zentrum will auf diese Herausforderungen mit neuen, interdisziplinären Ausbildungsmethoden reagieren, bei denen die Technologie gemeinsam mit den Nutzern entwickelt und in den Dienst der Menschen (Patienten, Pflegepersonal, Studenten und Ausbilder) gestellt wird. Die komplementären Kompetenzen, die jede Einrichtung einbringt, sorgen für neue Ideen und Forschungsprojekte, die sich leicht in die klinische Praxis übertragen lassen.

Für mehr Informationen 

Präsentationsvideo (auf Französisch) 

30. September 2021