Die besten Lösungen entstehen, wenn die akademische Forschung und die Industrie zusammenarbeiten. Mit unserer Video-Serie lernen Sie unsere Leuchtturmprojekte im bereich anwendungsorientierte Forschung kennen.

Charpentes Vial : Eine umweltfreundliche Holz-Beton-Verbindung 

Innovation von einer Generation zur nächsten. Das Familienunternehmen Charpentes Vial SA, gegründet vom Grossvater des aktuellen Direktors Grégoire Vial, hat schon immer darauf Wert gelegt, seine Produktionssysteme zu verbessern. Heute wird die Geschichte dank einer Zusammenarbeit mit dem iTEC fortgeschrieben. 


Romande Energie : Intelligente Stromzähler – Tools zur Pannenlokalisierung 

Innovation im Dienste der Energiewende. Seit rund zehn Jahren trägt die Zusammenarbeit zwischen dem Institut Energy und Romande Energie zur Steigerung der Performance des Energieversorgers des Kantons Waadt bei. 

Entdecken Sie eines der neuesten Projekte, das aus der Partnerschaft in der angewandten Forschung im Bereich Elektrotechnik entstanden ist: die Nutzung von «Smartmetern» für das Netzmanagement und als Informationsquellen. 


Visval AG: Entwicklung einer neuen SoliValve-Generation

Die Handhabung grosser Mengen an Pulver ist eine echte Knacknuss. Die Firma Visval aus Düdigen (FR) hat die Herausforderung angenommen, indem sie die Kompetenzen des Instituts iRAP genutzt hat. Gemeinsam haben sie SoliValve entwickelt, eine Technologie zum Umfüllen von Pulvern zwischen verschiedenen Behältern, welche die Hygienebestimmungen einhält und gleichzeitig eine präzise Dosierung ermöglicht. 

Entdecken Sie die Geschichte einer erfolgreichen Zusammenarbeit bei der Entwicklung eines innovativen Produkts, das sich auf dem Weltmarkt bewährt. 

Hieronymus: LexMachina, das Übersetzungsprogramm der Schweizer Anwält-innen

Ein Programm für Fachübersetzungen im Bereich Recht und Finanzen konzipieren, das ist ein ebenso innovatives wie anspruchsvolles Ziel, was die technischen Kompetenzen angeht. Als das Übersetzungsbüro Hieronymus begonnen hat, sich für die Leistungen der künstlichen Intelligenz zu interessieren, hat es sich an das Institut für komplexe Systeme iCoSys gewandt, um dieses hochwertige Tool zu entwickeln.

Johnson Electric: Eine Schlüsseltechnologie für die Entwicklung magnetischer Rotoren 

Die Antriebssysteme der Zukunft konzipieren, indem man von den Besten der akademischen Forschung profitiert. Johnson Electric, ein Unternehmen, das Antriebssysteme entwickelt, hat sich mit dem Institut iRAP zusammengetan, das nicht nur für seine Kompetenzen im Bereich der Materialforschung, sondern auch für Konzeption und Design bekannt ist. 

Meggitt : Model Based Engineering

Die numerische Modellierung ist eine Innovation, die sich ständig weiterentwickelt. In Zusammenarbeit mit ROSAS ist es Meggitt gelungen, Informationssysteme zu modellieren – ein entscheidender Schritt nach vorn, der die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Elementen fördert, die an der Konstruktion und Herstellung eines Produkts beteiligt sind. 

3. Mai 2021

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen. Rechtliche Hinweise lesen